Ich möchte...

einen Video-Chat starten

Adresse

Behmenstrasse 1
5036 Oberentfelden

AGB

Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen

1. Geltungsbereich

Für Beziehungen zwischen Kunden und Nivamedia Tüzin, Behmenstrasse 1, 5036 Oberentfelden (Nachfolgend „Nivamedia“) gelten für Dienstleistungen und Produkte – kostenpflichtige oder unentgeltliche – diese AGB, soweit sie als anwendbar erklärt werden und keine abweichende schriftliche Regelung getroffen wird. Die vorliegenden AGB dienen als Vertragsgrundlage und gelten auch ohne ausdrücklichen Hinweis für alle Verträge zwischen den Parteien. Sofern Domains Gegenstand dieses Vertrags sind, gelten ergänzend die Vergabebedingungen der zuständigen Registry.

2. Leistungen der Nivamedia Tüzin

Nivamedia bietet Dienstleistungen aller Art im Bereich Web Design, Marketing, Internet und Design an und stellt Ihre Dienstleistungen im Rahmen des jeweiligen Vertrages und den betrieblich zu Verfügung stehenden Ressourcen bereit. Nivamedia behält sich vor, die Dienstleitungen bei Bedarf oder aus wichtigen Gründen anzupassen. Soweit möglich informiert Nivamedia rechtzeitig über Betriebsunterbrüche, die zur Behebung von Störungen, für Wartungsarbeiten, Einführung von Neuerungen etc. nötig sind. Zur Vertragserfüllung kann Nivamedia Drittanbieter und Unterlieferanten hinzuziehen.

3. Preise und Zahlung

Die Preise richten sich nach den Preisen bei Vertragsabschluss oder der Preisliste von Nivamedia. Der Kunde ist verpflichtet, die vereinbarten Preise fristgerecht zu bezahlen. Bei Zahlungsverzug des Kunden ist Nivamedia berechtigt, die Inanspruchnahme der nicht bezahlten Leistungen und aller sonstigen Leistungen zu unterbinden. Im Verzugsfall ist Nivamedia berechtigt, pro Mahnung eine Mahngebühr zu erheben. Für neue Accounts gelten ausschliesslich die auf der Webseite von Nivamedia veröffentlichten aktuellen Angebote und Preise.
Nivamedia behält sich das Recht vor, Angebote und Preise jederzeit zu modifizieren. Die Rechnung wird elektronisch oder per Post versendet. Rechnungen welche Nivamedia an die Kunden stellt sind zahlbar innert 10 Tagen. Nivamedia behält sich bei Nichtbezahlen des durch die Bestellung geschuldeten Betrags rechtliche Schritte gegen den Kunden vor. Nivamedia verschickt in der Regel nach Ablauf der eigentlichen Zahlungsfrist, und vor einer Deaktivierung der Dienstleistung oder Accounts, dem Kunden eine Zahlungserinnerung. Nivamedia ist grundsätzlich dazu befugt, Accounts nach Ablauf der Zahlungsfrist, inklusive Inhalt zu löschen.

4. Kündigung und Beendigung

Die Mindestdauer, die Kündigungsfrist und der Kündigungstermin bestimmen sich nach dem jeweiligen Vertragstypes, der mit Nivamedia wurde. Wurden keine anderslautenden Regelungen getroffen, so gelten die folgenden Bestimmungen: Die Laufzeit beträgt generell mindestens 12 Monate. Nach Ablauf dieser Mindestlaufzeit können die Abonnemente und Dienstleistungen mit einer Kündigungsfrist von 1 Monat auf Monatsende gekündigt werden. Erfolgt die Kündigung vor Ablauf der vereinbarten Mindestdauer oder auf einen nicht vereinbarten Termin, ist die Rückvergütung des Betrages/der Gebühr pro rata temporis ausgeschlossen und verfällt an Nivamedia. Die Kündigung hat mit fristgerechtem, eingeschriebenem Brief zu erfolgen. Bei Kündigung durch den Kunden vor Inbetriebnahme der Dienstleistung schuldet der Kunde der Gesellschaft sämtliche in diesem Zusammenhang entstandenen Kosten. Löst Nivamedia den Vertrag fristlos oder innert Frist auf, insbesondere weil der Kunde rechts- oder vertragswidrig gehandelt hat, schuldet der Kunde Nivamedia sämtliche in diesem Zusammenhang entstandenen kosten.

5. Datensicherheit

Von Daten, die vom Kunden – gleich in welcher Form – an Nivamedia übermittelt werden, stellt der Kunde Sicherungskopien her. Auch wenn die Server von Nivamedia in der Regel regelmässig gesichert werden, ist der Kunde für die Sicherung der übermittelten Daten verantwortlich. Für den Fall des Datenverlusts ist der Kunde verpflichtet, die betreffenden Daten nochmals und unentgeltlich an Nivamedia zu übermitteln. Falls der Kunde eine Datenwiederherstellung von Seiten von Nivamedia wünscht, wird dies nach Möglichkeit und gegen Bezahlung je nach Aufwand erledigt. Nivamedia garantiert jedoch in keinem Fall, dass die Daten wiederhergestellt werden können.

6. Haftung

Nivamedia lehnt jede Gewährleistung bzw. Haftung für Fehler der von Nivamedia vertriebenen Software sowie für den Verlust oder die unbefugte Veränderung von E-Mail-Nachrichten ab. Nivamedia haftet nicht für Betriebsunterbrüche, die der Störungsbehebung, der Wartung, der Umstellung der Infrastruktur (Umschaltungen usw.) oder der Einführung neuer oder anderer Technologien dienen. Die Haftung für Schäden oder Folgeschäden jeder Art, insbesondere für entgangenen Gewinn, ist ausgeschlossen. Eine Haftung und Gewährleistung für die Zuteilung von bestellten Domainnamen ist ausgeschlossen.

7. Verpflichtungen des Kunden

Der Kunde ist verpflichtet:

  • Erkennbare Mängel oder Schäden unverzüglich anzuzeigen (Störungsmeldung), sowie im Rahmen des Zumutbaren alle Massnahmen zu treffen, die eine Feststellung der Mängel oder Schäden und ihrer Ursachen ermöglichen oder die Beseitigung der Störung erleichtern oder beschleunigen.
  • Unverzüglich jede Änderung seines Namens, seiner Firma, seines Wohn- oder Geschäftssitzes, seiner Rechnungsanschrift, seiner Rechtsform sowie sonstige wesentliche Umstände, mit denen Rechtsfolgen für das Vertragsverhältnis mit Nivamedia verbunden sein könnten, mitzuteilen.
  • Der Kunde ist Nivamedia gegenüber für jede Benützung des Internet-Zugangs über seinen Account verantwortlich und haftet für jeden Schaden, der aus dem Missbrauch des Zugangs entsteht.
  • Der Kunde verpflichtet sich, die notwendigen Massnahmen zu treffen, damit nicht über seinen Zugang zum Internet bzw. andern Netzwerken unerlaubt in fremde Systeme eingegriffen wird, Programme manipuliert oder Computerviren eingeschleust werden.
  • Die von ihm ins Internet gestellten Inhalte als eigene oder fremde Inhalte zu kennzeichnen und seinen vollständigen Namen und seine Anschrift darzustellen.
  • Bei der Nutzung des Internet-Zugangs internationales und schweizerisches Recht sowie allgemein anerkannte Verhaltensregeln einzuhalten.
  • Er ist für den Inhalt der Informationen verantwortlich, die er oder Dritte über seinen Account von Nivamedia übermitteln oder bearbeiten lässt, abruft oder zum Abruf bereithält. Insbesondere dürfen über den Internet-Zugang des Kunden die folgenden Informationsgehalte nicht verbreitet werden:
  • Gewaltdarstellungen
  • pornographische Schriften, Ton- oder Bildaufnahmen und Darstellungen
  • Aufrufe zur Gewalt
  • Rassendiskriminierung
  • Anleitungen oder Anstiftung zu strafbarem Verhalten
  • Unerlaubte Glücksspiele im Sinne des Lotteriegesetzes
  • Informationen, die Urheberrechte, verwandte Schutzrechte oder andere Immaterialgüterrechte Dritter verletzen.
  • Der Kunde ist dafür verantwortlich, dass Jugendliche unter 16 bzw. 18 Jahren keinen Zugang zu Websites haben, die nur für Personen über 16 bzw. 18 Jahren bestimmt sind.
  • Damit Abonnemente mit freiem Datentransfer langfristig angeboten werden können, verpflichten sich die Kunden von Nivamedia zum Fair Use, d.h. die übermässige oder unnötige Nutzung des Abonnements wird vermieden (z.B. Massenmailing, reine Downloadseiten usw.).

Nivamedia behält sich das Recht vor, den Webhosting Service des Kunden bei missbräuchlicher Verwendung mit sofortiger Wirkung auf Kosten des Kunden zu sperren. Dies gilt auch für den Fall, dass kein tatsächlicher Rechtsanspruch gegeben sein sollte. Als missbräuchliche Verwendung gilt namentlich die Nichterfüllung der oben sowie der unten genannten vertraglichen Pflichten des Kunden. Die Sperrung bleibt solange bestehen, bis der jeweilige Sachverhalt geklärt ist bzw. der Kunde den Beweis für die tatsächliche Unbedenklichkeit der Inhalte erbringt. Nivamedia behält sich zudem das Recht vor, den Webhosting Service des Kunden auf dessen Kosten zu sperren, falls dessen Benutzerverhalten in irgendeiner Weise (Chat, Forum usw.) das Betriebsverhalten des Servers beeinträchtigt. Ansprüche seitens Nivamedia auf Ersatz sämtlicher entstehenden direkten und indirekten Schäden darunter auch Vermögensschäden, bleiben in jedem Fall der missbräuchlichen Verwendung des Webhosting Services oder des Verstosses gegen die Allgemeinen Geschäftsbedingungen ausdrücklich vorbehalten. Darüber hinaus verpflichtet sich der Kunde, Nivamedia von sämtlichen Ansprüchen Dritter freizustellen. Diese
Freistellungsverpflichtung umfasst auch anfallende Rechtsverteidigungskosten wie beispielsweise Gerichts- und Anwaltskosten. Nivamedia ist nicht verpflichtet, die Inhalte des Kunden zu überprüfen.

8. Übertragung der Rechte und Pflichten aus dem Vertrag

Der Kunde kann Rechte und Pflichten aus diesem Vertrag nur nach schriftlich erteilter Zustimmung von Nivamedia auf einen Dritten übertragen.

9. Anwendbares Recht und Gerichtsstand

Dieser Vertrag untersteht schweizerischem Recht. Als ausschliesslichen Gerichtsstand vereinbaren die Parteien die ordentlichen Gerichte des Kantons Aargau (CH). Nivamedia ist darüber hinaus berechtigt, den Kunden an seinem allgemeinen Gerichtsstand zu verklagen. Die vorliegenden allgemeinen Geschäftsbedingungen ersetzen alle früheren Versionen.
Oberentfelden, 01.09.2018

Zeit Für Ihr Projekt

Kontaktieren Sie uns für eine unverbindliche Anfrage.